Logo Tropfen002Produktmenü Wischpflegen01Produktmenü Grundreiniger01Produktmenü Allgemeinreiniger01Produktmenü Teppichbodenreiniger01Produktmenü Beschichtungen01Produktmenü Schwimmbadreiniger01Produktmenü Spezialreiniger01Produktmenü Sanitarreiniger01Produktmenü Kehrspäne01

versiegeltes Holz

Bodenbeläge aus Holz werden seit mehr als 3000 Jahren verwendet. Sie haben sich vom einfachen Bretterboden bis zum hochwertigen Parkett entwickelt und behalten wegen ihres schönen Aussehens, wegen architektonischer Gestaltungsmöglichkeiten oder auch aus praktischen Erwägungen nach wie vor ihre Bedeutung. Sie werden sehr vielseitig eingesetzt (Büro, Veranstaltungsgebäude, Schulen usw.). Nur im Nassbereich sollten Holzböden nicht verwendet werden.

Der wichtigste Holzbodentyp ist das Parkett. Für Parkett wird überwiegend Buchen- oder Eichenholz eingesetzt. Immer beliebter werden ausländische Hölzer. Für Dielen nimmt man meistens Weichhölzer. Spanplatten bestehen aus Holzflocken, die mit Kunstharzleimen verpresst und häufig mit Paraffin gegen Quellung geschützt werden.

Die meisten Hölzer werden durch wässrige Mittel rauh und fleckig. Gegen Wachs, Öl und Lösungsmittel ist Holz beständig. Die Oberflächenbehandlung von Holzfußböden
kann durch Öle und Wachse oder durch Versiegelung erfolgen. Die Versiegelung erfolgt mit Öllacken oder Kunstharzen. Je nach dem Versiegelungsmittel werden entweder nur die Poren verschlossen (Imprägniersiegel) oder zusätzlich eine Deckschicht auf dem Holz erzeugt. Es gibt Versiegelungen, die im frischen Zustand noch empfindlich gegen Lösungsmittel sind, aber auch absolut lösungsmittelbeständige Beschichtungen.

Die Quellbarkeit des Holzes muss stets beachtet werden. Durch Versiegeln kann man zwar die Bodenoberfläche abschließen und damit auch verhindern, dass sich das Holz durch Wasseraufnahme verformt, jedoch besteht an abgelaufenen Stellen und durch Rissbildung immer die Gefahr, dass Wasser in das Holz eindringen und dadurch den Boden schädigen kann.

Wichtige Tipps für die Pflege

  • Unterhaltsreinigung erfolgt durch Staubsaugen oder staubbindendes Wischen
  • Nasswischen mit gründlichen entwässerten Reinigungstextilien
  • Durchnässung vermeiden
  • Grundreinigung muss als trockene Pflegefilmsanierung erfolgen
  • Versiegelungen sind meistens kratzempfindlich
Die hier enthaltenen Informationen und Empfehlungen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nach bestem Wissen und Glauben korrekt und zuverlässig. Die Informationen und Empfehlungen werden zur Befolgung und Prüfung von Seiten des Verwenders angeboten.